2 Monatsgehälter für eine Flasche Wein

Hannes Reinisch war beeindruckt von Heston Blumenthal. Er schätzt Wiener Schnitzel und Rotgipfler und Burgunder von Sylvain Morey. Weinkarten müssen immer aktuell sein. Im Restaurant ist es ihm oft zu laut. 


Flasche oder Weinbegleitung?
HANNES REINISCH: Meistens Weinbegleitung, da ich gerne etwas Neues probiere und der höchste Genuss am Gaumen durch die Getränke und Speisenkombination kommt.  

Ein Food-Weinparing, das dir in Erinnerung geblieben ist?
HANNES REINISCH: Restaurant Karoline Amalie in Dänemark bei Rikke und Christian Le Lameloise Chagny perfekte Wein-Speisenbegleitung. Nach einer langen Reise, wenn ich nach Hause komme nehm ich ein Wiener Schnitzel mit einem Glas Rotgipfler. Beim Döllerer hatte ich eine geschmorte Lammstelze mit einem Sankt Laurent Donnerskirchen 2015 von Hannes Schuster – das war perfekt. 

 

Eine Weinkarte, die dich besonders beeindruckt hat?
HANNES REINISCH: Dinner by Heston Blumenthal. Stockerwirt in Sulz mit toller Jahrgangstiefe, viel Burgund und Riesling. Harry Pfändlers Restaurant zum Bären in Birmensdorf in der Schweiz hat sogar eine eigene App zur Weinkarte.

Über die Weine welches Winzers*in freust du dich besonders, wenn du sie auf einer Weinkarte entdeckst?
HANNES REINISCH: Dr. Bürklin Wolf aus der Pfalz, Domaine Sylvain Morey Burgund und Provence, Quarz Reef Central Otago. Und über Weine von Winzerkollegen, bei denen man den Charakter des Winzers im Wein wiederfindet!

Teuerste Flasche

Die teuerste Flasche Wein, die du dir jemals geleistet hast war…
HANNES REINISCH: Ein Opus One 1990 für fast 200 US-Dollar. Ich war 1993 bei der Ernte im Betrieb Swanson in Napa und habe im Monat gerade 100 US-Dollar verdient. Und Armand Rousseau Chambertin Grand Cru 2005.

Was nervt dich im Restaurant?
HANNES REINISCH: Wenn es zu laut ist oder die Tische so knapp neben einander stehen, dass man vom Nachbartisch mehr versteht als am eigenen Tisch.

Und an Weinkarten?
HANNES REINISCH: Wenn sie nicht aktuell ist und man erst beim dritten Versuch einen Wein bestellen kann, weil Wein Nr. 1 und Nr. 2 bereits ausgetrunken sind.