Hager: Mehr Mut zu Halbflaschen in der Gastronomie

Hager: Kleine Flaschen mit großer Zukunft

Matthias Hager ist der einzige Winzer Österreichs, der einen PetNat in die Halbflasche füllt. Er ist überzeugt, dass das kleine Gebinde für den Einsatz in der Gastronomie ideal ist. In seinem Kommentar macht er sich stark für den großen Auftritt der kleinen Flaschen.

Das Thema der Halbflaschen wird ja schon seit Jahren angetrieben, aber so wirklich in Schwung ist es noch nie gekommen. Dabei wäre der Einsatz von Halbflaschen gerade für die Gastronomie geeignet. Denn nur so kann man sich zu Zweit an einem Abend durch mehrere Flaschen kosten.

Das ist auch ein Appell an meine Winzerkolleginnen und -kollegen. Wir sollten mutig sein, mehr Halbflaschen für die Gastronomie anzubieten. Bei uns gibt es zum Beispiel den PetNat in der Halbflasche – damit sind wir in Österreich die einzigen – und auch einen Grünen Veltliner. Wir wollen das weiter verstärken und zukünftig auch einen Riesling in der Halbflasche abfüllen.

Natürlich eignen sich nicht alle Weine für dieses kleine Gebinde. Gut geeignet für die Halbflaschen sind Weine, die stoffig sind, aber nicht zu lange liegen bleiben, weil die Reifung hier rascher voran schreitet. Ich bin überzeugt: Die Halbflasche hat sicher eine große Zukunft vor sich.

*Aufgezeichnet von Michael Pech