Kienesberger: Warum wir auf Menschen statt Maschinen setzen

Kienesberger: Warum wir auf Menschen statt Maschinen setzen

Handarbeit sei die Grundvoraussetzung für lebendige Weine, ist Armin Kienesberger überzeugt und spricht dabei von „Handwerk+“. Was er darunter versteht, lest ihr hier.

Wachstum wird bei uns auch in Zukunft nicht an der Größe gemessen. Wir wollen weiter in die Tiefe wachsen. Dabei begleitet uns eine Grundeinstellung, die gleichzeitig die Philosophie und das Fundament unseres Weingutes ist: slow made, hand made, low tech. Handarbeit ist für mich die Grundidee für lebendige Weine, die eine unverwechselbare Handschrift tragen. In einer Zeit, in der Lebensmittel immer rationeller und maschineller erzeugt werden, versuchen wir den Faktor Mensch bewusst zurückzuholen. Mensch statt Maschine und individuelle Passion statt vermeintlicher Wirtschaftlichkeit. Ein Rückschritt? Nein! Uns geht es nicht darum, schnell viele und langweilige Weine zu erzeugen. Wir wollen lebendige Weine, die Geschichten erzählen und Emotionen transportieren. Emotionen, die wir als Weinbäuerinnen und Weinbauern bei jeder Arbeit, bei jedem Wetter über zwei Jahre erleben dürfen.

DOMINIK FRITZ

Die eigenen Hände können nicht nur am nähersten an die Idealvorstellung von Qualität und Philosophie unseres Weingutes herankommen, auch die Energie und Leidenschaft, mit der wir unser Handwerk betreiben, schwingt in den Weinen mit. Natürlich ist diese Herangehensweise sehr zeitintensiv und anstrengend; Maschinen sind schneller und ermüden nicht. Wir arbeiten jedoch genauer und treffen individuelle Entscheidungen bei jeder Rebe, bei jeder einzelnen Berührung über die Jahre. Zeit, die wir gerne einplanen, vom Rebschnitt bis hin zur Kellerarbeit: Spontangärung, keine Filtration, Zeit zur Reifung. Unser Ziel ist es, die Kräfte der Natur und unsere Energie unverfälscht in die Flasche zu bringen. Wir wollen Weine schaffen, die Menschen berühren. So wie etwa auch Kunst, Musik, altes Handwerk und echte Lebensmittel bei mir Gefühle und Emotionen auslösen. Wir nennen das: lebendige Glückseligkeit; von Menschen für Menschen.

*Aufgezeichnet von Sonja Planeta

0
    0
    Bestellung
    Der Warenkorb ist leer.zurück zum Shop