Triebaumer: Blinder Konsum ruiniert unsere Zukunft

Triebaumer: Blinder Konsum ruiniert unsere Zukunft

Bewusster Konsum bedeutet, die Distanz zu seinen Produzent:innen abzubauen, schreibt Gerhard Triebaumer in seinem Kommentar – und lobt: „Die Gastronomie zeigt, wie’s geht.“

Gerade in der Top-Gastronomie wird es immer selbstverständlicher, die ökologischen und sozialen Produktionsbedingungen von Lebensmitteln im Blick zu haben. Regionalität und Saisonalität rücken in den Vordergrund, die Distanz zu den Produzent:innen wird kleiner. Durch einen bewussten Einkauf nehmen wir als Konsument:innen eine gestaltende Rolle ein. Wir ermöglichen den Produzent:innen ein vernünftiges Leben und einen vernünftigen Preis, indem wir durch unseren Einkauf zeigen: Hey, des taugt ma. Vor zehn, fünfzehn Jahren, gab es dieses Nahverhältnis zwischen Konsument:innen und Produzent:innen nur am Land; mittlerweile bilden sich aber auch in den Städten immer mehr Märkte aus, die vernünftige Beziehungen ermöglichen.

Keine Ausreden!

Die Gastronomie treibt diese Entwicklung voran. Und das Gute ist: Irgendwann kommt der Konsument auch im privaten Bereich auf die Idee, dass das Billigste doch nicht das Gelbe vom Ei ist. Das Argument, dass nun aber nicht jeder diesen direkten Zugang zu Produkten hat, lasse ich in Diskussionen nicht mehr gelten. Es gibt sicher Härtefälle, aber die machen einen kleinen Bereich aus. Bewusster Konsum ist eine Prioritätsentscheidung.

In den 60er Jahren wurden über 60 Prozent der Haushaltseingaben für Lebensmittel ausgegeben, heute sind es unter zehn Prozent. Bei der Mobilität sind es 40 Prozent. Das ist eine starke Aussage. Was sind uns unsere Lebensmittel wert? Wir ruinieren mit unserem blinden Konsum die Zukunft der nächsten Generation. Lebensmittel sind Lebensvermittler. Wir können es uns gar nicht leisten, hier keine Priorität zu setzen. Was ist uns wichtiger? Das ist eine gesellschaftliche Frage. Die Gastronomie spielt dabei eine entscheidende Rolle – und wird sich dieser auch immer stärker bewusst.

Aufgezeichnet von Sonja Planeta

0
    0
    Bestellung
    Der Warenkorb ist leer.zurück zum Shop