Auf Haubenniveau! Bioweingut Lehner eröffnet „Faire Wirtschaft“

Auf Haubenniveau! Bioweingut Lehner eröffnet „Faire Wirtschaft“

Alex Lang Photo

Die BioBuschenschank Lehner wird zu Lehners Faire Wirtschaft. Der Name ist Programm: Serviert werden ausschließlich hochwertige, ethisch wie ökologisch unter höchsten Bedingungen erzeugte Lebensmittel, die direkt bezogen und zu fairen Preisen eingekauft werden.

Mit der Umbenennung von BioBuschenschank Lehner in Lehners Faire Wirtschaft setzt das Bioweingut Lehner aus Gols ein starkes Zeichen gegen Fast Food und Systemgastronomie. „Nach der Eröffnung unserer BioBuschenschank merkten wir, dass der Name Gäste mitunter irritierte, da sie eine andere Erwartungshaltung hatten. Sie erwarteten riesige Portionen zu winzigen Preisen. Das ist aber nur jenseits der Bioqualität machbar“, erklärt Sigrid Lehner.

Mit Lehners Faire Wirtschaft setzt das Bioweingut Lehner ein Zeichen gegen Fast Food und Systemgastronomie. Alex Lang Photo

In Zusammenarbeit mit einem befreundeten Branding-Spezialisten, der sich zum Ziel gesetzt hat, der Übermacht der Supermärkte mit einer Renaissance kleiner Strukturen zu begegnen, erdachte Familie Lehner eine gänzlich neue Positionierung – die der „Fairen Wirtschaft“. Diese Bezeichnung bringt nun gemeinsam mit dem Leitspruch „Gemeinsam. Natürlich. Besser.“ die Ausrichtung ehrlich und ohne Werbelügen auf den Punkt. Es geht nicht um billig, es geht um gemeinschaftlich Sinnvolles. Es geht nicht um das Völlern, sondern um den Genuss. „In Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen fragen sich viele, wo und wie man sparen kann. Viele Gastronomiebetriebe setzen dabei auf vereinfachten Einkauf und den Einsatz von Convenienceprodukten – bei gleichzeitigen, teilweise massiven Preiserhöhungen. Diesen Weg wollten wir von Anfang an nicht gehen.“

Hochwertig & fair

Die Speisen der Fairen Wirtschaft können sich mit jenen der Haubengastronomie locker messen: Wagyu x Montafoner Braunvieh, Mangalitza und Lamm aus biologischer Freilandhaltung, eine Vielfalt an vegetarischen oder veganen Alternativen (vom Seewinkler Reis über die besten Gemüse der Region bis hin zu feinen Pilzen und hochverträglichen Getreidesorten) und heimischer Käse – in harter, weicher und schmelzender Form – kommen in Bio-, teilweise auch in Demeter-zertifizierter Qualität auf den Teller.

“Es geht nicht um das Völlern, sondern um den Genuss”, sagt Sigrid Lehner. Alex Lang Photo

„Moden bzw. Trends sind zumeist Strategien, um Bedürfnisse künstlich zu schaffen, wo natürlich keine sind. Dabei wird versucht, den größten Profit aus den billigsten Zutaten zu schaffen. Wie in der Mode, so ist das auch in der Gastronomie: Wer möglichst billig einkauft, kauft auf Kosten der Umwelt bzw. der Wertschöpfer. Daher kaufen wir hochwertige, ethisch wie ökologisch unter höchsten Standards erzeugte Lebensmittel direkt vom Produzenten. Zu dementsprechend fairen Preisen und ohne jeglichen Zwischenhandel. Gerne schränken wir unseren finanziellen Gewinn ein, um den persönlichen umso größer zu erleben: Begegnungen mit Menschen, die unsere Werte teilen.“

Gemeinschaftlich sinnvoll

Wie weit die Konsequenz ihres Handelns geht, zeigen Lehners bis ins kleinste Detail – so kauft man selbstverständlich österreichisches Natursalz ein und selbst bei den Putzmitteln weicht man von der ökologischen Prämisse nicht ab. All das bekommt der Gast auch in Form einer „Feinspitzliste“ zum nach Hause nehmen und selber bestellen serviert, die den erstaunlichen Umfang der Lieferantenadressen beinhaltet.

Ein Teller der Fairen Wirtschaft kann sich mit jenen der Haubengastronomie durchaus messen. Alex Lang Photo

Der Besuch in Lehners Fairen Wirtschaft verlangt aber natürlich auch nach einer passenden Weinbegleitung – immerhin ist man in Gols, einem österreichischen Weinort mit Weltruf beheimatet. So stammen die Weine aus dem eigenen Demeter-zertifizierten Bioweinbau. Und weil Gastfreundschaft viele Facetten haben sollte, gibt es den G’spritzen um 2,50 Euro. Tipp: Die Familie Lehner bietet auch ein umfassendes Serviceprogramm: vom 100% Biocatering, der Möglichkeit geschlossener Gesellschaften für Events und Incentives bis hin zum Biopicknickkorb.

Lehners Faire Wirtschaft
Rebstöcklplatz 1
A-7122 Gols

Bioweingut Lehner
Neustiftgasse 15
A-7122 Gols

bioweingutlehner.at

0
    0
    Bestellung
    Der Warenkorb ist leer.zurück zum Shop