Sie sind “Naked”: Das ist das Duo hinter der neuen Weinmesse

Naked 2024: Die geilste Weinmesse im Westen

Veranstalten die Naked in Vöcklabruck: Christoph Hatheier, Betreiber der Genusskramerei und Event-Gastronom Sebastian Malz.

Ein Muss für alle Somms und Weinfans aus dem Westen, die Neues entdecken wollen: Bereits mehr als 40 Winzer:innen aus ganz Österreichs haben ihr Kommen zur Naked 2024 am 5. und 6. April in Vöcklabruck zugesagt.

Eine Weinmesse in der Provinz muss ja noch keine Besonderheit sein. Aber eine Weinmesse im kleinen Vöcklabruck in Oberösterreich mit dem Slogan „Erste Bio- und Naturwein Messe Oberösterreichs“ hat was von „anywhere, anything and all at once“. Dass es gelingen kann, haben die Jungs von Naked schon 2023 unter Beweis gestellt. Nun soll es weitergehen. Die Naked findet von 5. bis 6. April 2024 im OKH Vöcklabruck statt. Wir haben die beiden Erfinder Christoph Hatheier, Betreiber der Genusskramerei und Event-Gastronom Sebastian Malz zum Interview getroffen.

Wie kommt man auf die Idee in Vöcklabruck eine Weinmesse für ein Nischenpublikum zu veranstalten?
Sebastian: Einige haben gesagt: „Ihr seid verrückt, dass ihr das in Oberösterreich macht. Wer wird da kommen?“ Wir haben sicher beide einen Hang zum Verrückten. Wir wollen das Unmöglich möglich machen. In Wien und anderen Städten sind solche Events ja an der Tagesordnung, aber in der Provinz muss man echt Pionierarbeit leisten.
Christoph: Wir haben einen klaren Slogan: Naked, damit Oberösterreich nicht nackert bleibt.

Was ist die Naked? Warum muss man da hin?
Sebastian: Bei uns stellen ausschließlich Weingüter aus, die wir als „Handwerksbetriebe“ bezeichnen. Naturwein und Biowein sind Begriffe, die bei uns in der Provinz oft für Fragezeichen und Skepsis sorgen, daher halten wir uns damit gar nicht lange auf, sondern setzen auf eine verständliche Message. Besucher:innen der Naked lernen Betriebe kennen, die auf Maschinenlese verzichten und auf Handarbeit setzen und deren Weine im Glas auch mal trüb sind. Dass sie auch noch Bio- oder Biodynamisch zertifiziert sind ist das Zuckerl obendrauf.
Christoph: Was die Naked sicher auszeichnet ist eine familiäre Stimmung, eine Wohnzimmeratmosphäre. Das liegt einerseits an dem Lineup der Winzer:innen und andererseits an der extrem coolen Location. Wir sind zwar in der Provinz, aber das OKH (Anm. Kulturhaus in Vöcklabruck) ist einfach eine Perle.

Wer sind die zwei wahnsinnigen Typen, die Naked aus dem Boden gestampft haben?
Christoph: Ich bin der geborene Quereinsteiger. Alles Neue zieht mich an und das Thema Wein hat es mit schon vor Jahren angetan – abseits von „Billigsauferein“ und Massenproduktion.
Sebastian: Ich bin mit 12 Jahren das erste Mal hinter der Bar gestanden und habe in vielen Bars und Locations in Wien gearbeitet und auch eigene betrieben. Irgendwann bin ich über den Naturwein gestolpert.
Christoph: Die Naturwein Szene ist gut vernetzt. Es war klar, dass wir uns irgendwann über den Weg laufen. Erst in Wien, dann auch bei mir in der Genusskramerei – meiner Vinothek in Vöcklabruck. Eines Abends ist die Idee entstanden gemeinsam ein Event aus dem Boden zu stampfen. Wir haben unsere Ideen auf ein paar Zetteln geschmiert und unser Vorhaben per Handschlag besiegelt.

Wer Lust auf die Naked hat, kann bequem mit dem Zug anreisen. Vom Bahnhof Vöcklabruck spaziert man durch die Altstadt zum OKH. Da es wie im letzten Jahr eine Afterparty mit DJline geben wird, zahlt sich eine Nächtigung in Vöcklabruck sicher aus.

Tickets online im Vorverkauf: www.genusskramerei.at/collections/tickets

Naked 2024
Von den klassischen Bioweinen über Schaumweine bis hin zu Naturweinen – auf der Naked ist für jeden Gaumen etwas dabei. Mehr als 40 heimische Winzer:innen bieten von 5. bis 6. April 2024 im Offenen Kulturhaus OKH in Vöcklabruck ihre Produkte zur Verkostung an und geben Einblick in deren handwerkliche Arbeitsweise. Als „naked wine“ oder „low intervention wine“ bezeichnet man szene-intern diese Weine, ganz nach dem Motto „nix soll rein, nix soll raus“. Der natürliche Reichtum von Boden und Rebstock in einem Glas vereint. Die Bio- und Naturweinmesse Naked findet von 5. bis 6. April 2024 im OKH Vöcklabruck statt. Vorverkaufstickets zum Preis  von 20,00 Euro können direkt in der Genusskramerei gekauft oder bestellt werden (www.genusskramerei.at) – selbstverständlich gibt’s die Tickets auch an der Tageskassa (25,00 Euro). Zu den Aussteller:innen zählen namhafte Weingüter wie z.B. Fred Loimer, Birgit Braunstein, Nittnaus, Karl Fritsch und Vitikultur Moser sowie vielversprechende Newcomer:innen. Individualität wird hier als Gemeinsamkeit gefeiert. Zur Philosophie zählen die aufwendige Handarbeit im Einklang mit der Natur sowie der Verzicht auf Zusätze und Konservierungsmittel. Die Reben sollen von Grund auf gestärkt werden, anstatt gegen Krankheiten ankämpfen zu müssen. Der Lohn: Gesunde Böden und ein unvergleichlicher Genuss, dessen Verträglichkeit sich spätestens am nächsten Tag beweist.

Tickets online im Vorverkauf: www.genusskramerei.at/collections/tickets

0
    0
    Bestellung
    Der Warenkorb ist leer.zurück zum Shop