Regionalität hat Vorrang

Orte, an denen wir gerne trinken

Stefanie und Georg Renner bewirtschaften für ihre Weine ausschließlich Lagen ihres Heimatortes Gols. Nach Regionalem halten sie auch auf Weinkarten Ausschau.


Eure Erwartungen an den Sommelier?
STEFANIE & GEORG RENNER: Dass das Ego im Hintergrund bleibt. Es geht nicht immer darum, was er oder sie gerne trinkt, sondern was dem Gast einen schönen Abend beschert. Wir finden es super, wenn es dem Sommelier oder der Sommelière gelingt, uns zu überraschen und uns was Neues, Spannendes entdecken zu lassen – wir sind sicher, dass das für ihn bzw. sie mindestens genauso befriedigend ist.

Spannende Weinkarten in Österreich und international?
STEFANIE & GEORG RENNER: ARX Hotel in Schladming. Manuel Veith und seine Familie fahren da ein wahnsinnig feines Konzept, sind unglaublich tolle Menschen und haben an einem eher untypischen Platz – weil fernab von den „großen“ Städten – eine ganz tolle Weinauswahl. Carters Of Moseley in Birmingham, UK. Unglaubliche Küche und ebenso großartige Menschen und Weine. Ein Geheimtipp! Racines, NY. Pascaline Lepeltier ist Französin und hat ein wahnsinniges Gespür für Wein und ihre Gäste. Super Adresse (Anm.: inzwischen geschlossen)!


Weinbewertungen

Über diese Winzer freuen wir uns in Weinkarten besonders…
STEFANIE & GEORG RENNER: Werlitsch. Ewald Tscheppe ist ein ganz besonderer Mensch und macht eine fantastische Arbeit im Weinberg, seine Weine hauen uns immer wieder um. International: Pranzegg, Südtirol. Martin Gojer hat unseren Eltern den sanften Rebschnitt näher gebracht, als er noch für Simonit & Sirch gearbeitet hat. Eine sehr angenehme Persönlichkeit, ein wunderbarer Winzer.

Ein Perfect Match?
STEFANIE & GEORG RENNER: Das ist einfach, weil das Gericht nach uns benannt wurde: Superglitzer Fritto Misto (Frittierter Kürbis & Salbei aus dem Bachgarten mit Mayo) in der ALMA Gastrothèque und dazu Romanissa Casot 2014, Domaine Matassa. 

Schnaps oder Espresso zum Abschluss?
STEFANIE & GEORG RENNER: Weder noch. Lieber Wermutlich von Hubert Juranitsch Andert. In allen Farben.