Transgourmet VINEUS Awards: Alle Kategorien, alle Sieger

Transgourmet - Vineus 2023 - Cobenzl Wien - Foto: TG/Kolarik Andreas 12.06.2023. Thomas Panholzer, Josef Umathum, Gabriel Grassl, Wolfgang & Carina Hagn, Maximilian Steiner, Franz Pierer, Gerald Santer

Maximilian Steiner ist VINEUS Newcomer Sommelier 2023

VINEUS Newcomer Sommelier 2023: Thomas Panholzer, Maximilian Steiner, Newcomer Sommelier 2023 und Annemarie Foidl, Präsidentin Sommelier Union. Redaktion

Transgourmet VINEUS Awards mit Fokus auf den Nachwuchs! Das sind die Sieger in allen Kategorien.

Ausgezeichnet wurden bei den 12. VINEUS Awards von Transgourmet, Österreichs führendem Gastronomie-Großhändler, auch heuer wieder Betriebe und Personen für ihren Einsatz rund um die österreichische Weinkultur und zwar in fünf Bereichen. „Dabei ging es diesmal besonders darum, die Aufmerksamkeit auf die jungen Talente zu richten“, sagt Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet Österreich. Mit TRINKWERK verfügt Transgourmet über einen Getränkefachgroßhändler mit super spannendem Sortiment.

Erstmals wurde bei den VINEUS Awards der „Newcomer Sommelier“ gekürt: Der Preis ging an Maximilian Steiner gekürt. Die neue Kategorie wurde – wie auch der Newcomer Winzer des Jahres – vom Publikum per Online-Voting entschieden. Dieses konnte aus einer von der Sommelier-Union erstellten „Short-List“ auswählen, auf der u.a. auch Klaus Lechner des neuen Wiener Boutique Hotels O11 und Jürgen Mayrhofer genannt waren. Voraussetzung für die Nominierung war, dass die jungen Kandidaten im Alter von maximal 30 zumindest seit zwei Jahren im Weinservice arbeiten und als „Botschafter der Weinwelt“ aktiv das Sortiment ihres Hauses mitgestalten. Matthias Steiner ist seit 2017 Head Sommelier im elterlichen Hotel Austria & Belevue im Tiroler Obergurgl. Der Diplom-, Advanced- und Certified Sake-Sommelier entwickelte das Haus mit einem beeindruckenden vinophilen Gesamtpaket mit über 700 Positionen auf der Weinkarte zu einem der renommier- testen Weinhotels im Bundesland. Dazu bei trägt auch die eigene Hausmarke AMAX, die in enger Zusammenarbeit mit heimischen Top-Winzern entstand.

Die weiteren Preisträger:innen

Newcomer Winzer 2023: Gabriel Grassl

Thomas Panholzer und Andreas Hayder zeichnen Gabriel Grassl mit dem VINEUS Newcomer Winzer aus. Redaktion

Zum Newcomer Winzer des Jahres wurde Gabriel Grassl vom Nepomukhof in Göttlesbrunn gekürt. Mit Unterstützung von Vater Christian zieht er dort seit kurzem in vierter Generation die Fäden. Überzeugen konnte er mit seinem Carnuntumer Spitzentropfen GÄA Rot 2020, einer Cuvée aus Zweigelt und Blau- fränkisch aus der Lage Rosenberg, dem reinsortigen Grüner Veltliner GÄA Weiss 2020 und der Cuvée Nepomuk 2019 aus Zweigelt, Blaufränkisch und Merlot, die er exemplarisch für sein exquisites und raffiniertes Weinsortiment eingereicht hatte.

Lebenswerk 2023: Josef Umathum

Bei der Preisübergabe: Thomas Panholzer, Josef Umathum, Sophie Butz und Andreas Hayder. Redaktion

Wie jedes Jahr wurde bei den VINEUS Awards auch der „Preis für das Lebenswerk“ verliehen. Nach Persönlichkeiten wie Wilhelm Klinger, Willy Bründlmayer, Manfred Tement und Alois Kracher (posthum) wurde damit heuer Josef Umathum gewürdigt, ein „Pionier in seinem Werk2, wie ihn Thomas Panholzer in der Laudatio nennt. Der innovative Winzer, der seit bald 40 Jahren das renommierte Weingut leitet, sieht bei seiner Arbeit wie er selbst sagt „nie nur das Endprodukt, sondern den gesamten Kreislauf“. „Am wichtigsten ist der Boden“, ist Umathum überzeugt. Dass er damit offenbar Recht hat, zeigen die vielen Auszeichnungen, nicht zuletzt die gestern verliehene Ehrung seines „Gesamtwerkes“.

 

TRINKWERK Goliath 2023: Almwellness Hotel Pierer

Thomas Panholzer, Franz Pierer vom Almwellness Hotel Pierer, Sommelier Daniel Mellauner. Redaktion

Neu geschaffen und erstmals bei der gestrigen Veranstaltung verliehen wurde auch der „Trinkwerk Goliath“ 2023, mit dem Kunden des zu Transgourmet gehörigen Getränkefachgroßhändlers TRINKWERK ausgezeichnet werden sollen, die „in Sachen Wein herausragende Leistungen erbringen“, so Transgourmet Geschäftsführer Panholzer. Bewertet wurden u.a. die Inszenierung von Wein im Lokal oder die Sortimentsgestaltung und Innovationskraft. Durchgesetzt hat sich das Almwellness Hotel Pierer im steirischen Fladnitz, dass „das Thema Wein in all seinen Facetten spektakulär umsetzt“, wie Panholzer die Entscheidung begründet. Das als Familienunternehmen geführte Haus auf der Teichalm wurde erst kürzlich umgebaut und u.a. mit einem mehr als sechs Meter hohen Weintresor ausgestattet, in dem mehr als 8000 Flaschen Wein gelagert werden. „Dem Gast wird der Wein perfekt präsentiert, im Tresor, am Tisch und durch den Service und die internationale Weinkarte lässt keine Wünsche offen“, so der Transgourmet-Chef.

Genuss-Erlebnis am Weingut 2023: Weinerlebniswelt Hagn

Genuss-Erlebnis am Weingut: Thomas Panholzer, Wolfgang und Carina Hagn, Gerald Santer Redaktion

Eine weitere Premiere hatte die Verleihung des VINEUS Awards in der der Kategorie „Genuss-Erlebnis am Weingut“. Damit zeichnete Transgourmet erstmals Betriebe aus, die die Weinkultur nachhaltig beleben und so zu einem Gesamterlebnis für alle Sinne machen. Gekürt wurde – ebenfalls nach Publikums- voting – das „Weindomizil & Weinerlebniswelt Hagn“ in Mailberg im niederösterreichischen Pulkautal. Dort hat der Winzer Wolfgang Hagn gemeinsam mit Kellermeister und Cousin Leo Hagn einen Ort erschaffen, an dem Weinviertler Weinerlebnis und Urlaubsgefühl „besonders fein miteinander verwoben werden“. Zu Hagns Genusswelt gehören neben der Weingalerie, die mit Graffitis von Akira Sakurai verziert wurde und mehr moderne „Weinkathedrale“ als Verkostungsraum ist, auch ein Weinkino, eine Lounge sowie ein mit einer Gault-Millau-Haube ausgezeichnetes Restaurant mit sechs gediegenen Gästezimmern.

Über den VINEUS Wine Award: Fixpunkt im „vinophilen Kalender“
Der VINEUS Wine Award zählt zu den Höhepunkten im Weinjahr: Zahlreiche Spitzenvertreter der heimischen Weinwirtschaft und Gastronomie kommen dabei zusammen. Der Preis hat sich zu einem festen Bestandteil der österreichischen Weinkultur entwickelt und bringt nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch wirtschaftliche Vorteile für die Preisträger mit sich. So profitieren beispielsweise die Sieger der Kategorie „Newcomer Winzer“ sowohl von Listungen bei Transgourmet als auch vom aktiven Verkauf durch die Trinkwerk-Sommeliers und zahlreichen Marketingaktivitäten. Der Gewinner der Kategorie Newcomer Sommelier darf sich auf eine besondere Weinreise in ein ausgewähltes Weinbauland freuen.

www.vineus.at
www.transgourmet.at

0
    0
    Bestellung
    Der Warenkorb ist leer.zurück zum Shop