Armin, Stefan & Manfred Tement

Weingut: Tement Ort: Steiermark

Manfred Tement und seine Söhne Armin und Stefan arbeiten schon länger biologisch und biodynamisch, seit 2022 ist das Weingut zudem Mitglied der Vereinigung respect-BIODYN. „Wichtig war uns, die Umstellung Schritt für Schritt aufzubauen“, sagt Armin Tement. Oberstes Ziel dabei: „Gesunde Reben und authentische Weine – und das kann nur über biologischen Weinbau erreicht werden.“

Die Kraft und Energie der neuen Generation ist überall zu spüren und sie ist in den Weinen zu schmecken: Ein strahlendes Terroir, exzellente Mineralik und ein animierender Trinkfluss zeichnen die Tement Weine der jüngsten Vergangenheit aus.

Das hat auch viel mit der Umstellung auf biologischen-biodynamischen Weinbau zu tun. Eine Herausforderung bei einer Größe von 100 Hektar. „Da muss man lernen, sehr genau auf die Gegebenheiten einzugehen und mit der Natur zu leben“, sagt Armin. Eine Arbeitsweise, die in den letzten Jahrgängen besonders gefordert war. „Wir waren rund um die Uhr im Weingarten, die harte und intensive Arbeit draußen brachte uns aber noch näher mit den Rebstöcken zusammen. Die Emotion war noch höher und das spiegelt sich auch im Wein wider.“

Große Bandbreite

Das Weingut hat ein großes Portfolio hochklassiger Rieden mit teils völlig unterschiedlichen Böden und mikroklimatischen Verhältnissen. „Gerade diese Diversität ist eine Stärke von uns, wir können eine große Bandbreite an Weinen bieten, die ihre Herkunft deutlich ausdrücken.“

Die wichtigste Rebsorte ist für Armin Tement der Sauvignon Blanc. „In neun von zehn Jahren ist er der Klassenbeste.“ Der Grund? Die Südsteiermark ist von steilen Hängen und kargen Böden geprägt, ist eines der kühlsten und regenreichsten Weinbaugebiete der Welt. „Der Sauvignon reflektiert diese Attribute wahnsinnig gut.“

 

  • Größe: 100 % Eigenbauweine / 80 Hektar in Österreich (Familienweingut TEMENT), 20 Hektar in Slowenien (Domaine CIRINGA – Štajerska Slovenija)
  • Wichtigste Rebsorte: Sauvignon Blanc
  • Zertifizierung: Bio (seit 2018), respect-BIODYN (seit 2022)
  • Wichtigste Lagen: Zieregg, Grassnitzberg, Ciringa, Sulz, Sernau König (überall Sauvignon Blanc)
  • Wichtigste Böden: Korallenkalk, Kalkstein auf lockerer Braunerde, teilweise Kalkmergel (Opok); sehr hohe Diversität der Böden auch innerhalb der Lagen.
  • Arbeit im Weingarten: Handarbeit und Handlese. In Umstellung auf Biodynamik.
  • Arbeit im Keller: Generell alles spontanvergoren und lange Maischestandzeit; Ausbau bis zu 60 Monate auf der Feinhefe. 
  • Fässer: Hauptsächlich große Holzfässer (600 bis 4000 Liter), meist steirische, aber auch slawonische Eiche (Pauscha). Im Burgunderbereich auch 228-Liter-Fässer aus französischer Eiche. Entscheidend: die perfekte Holzreife, pro Zentimeter Fassdicke ein Jahr Holzreife. Fässer ohne Toasting. 
  • Exportanteil: ca. 40 Prozent
  • Vetriebspartner: Döllerer, Wicks Fine Wine, Vinaturel, Trinkreif, Oskar Ammann, Weinturm, Morandell, Wein & Co, Del Fabro Kolarik
Weinbesprechung  Armin, Stefan & Manfred Tement
  • Genau so wollen wir einen Abend starten. Fruchtig und floral, super Frische am Gaumen, purer Ausdruck des Terroirs. Der perfekte Aperitif.

    Kalk&Kreide Sauvignon Blanc
    2021

  • Mega! Zuerst leicht verhalten, aber dann wie eine Bombe: salzig und cremig am Gaumen, ewig im Abgang. Ein Wein mit Tiefe uns Struktur. Weltklasse.

    Pruh, Domaine Ciringa
    2017

  • Geiler Stoff! Kräutrig, grasig, lebendig. Der Wein springt förmlich aus dem Glas heraus. Am Gaumen: straff und mineralisch „sharp“. Ein Schatz aus dem ältesten Weinberg der Familie.

    Grassnitzberg Sauvignon Blanc
    2019

  • Ein komplexer Wein, gemacht für die Ewigkeit. Säure und Mineralität sind komplex verweint. Das zeigt, was für großartige Winzer hinter diesem Wein stehen.

    Sernau König
    2019

  • Popcorn! So viel Salzigkeit! Reduktion! Knackig! Meursault aus der Steiermark. Gib uns mehr davon. Aus der Top-Burgunderlage der Tements.

    Sulz Morillon
    2019

  • Acht Jahre auf der Hefe (5 Fass, 3 Flasche), ohne Dosage, ohne Schwefel. Struktur, Finesse und Zug. Die Säure sorgt für Frische. Geile Sache!

    Brut Nature Große Reserve

  • Signature Wein mit beachtlicher Diversität durch 55 Parzellen! Frisch und floral, animiert mit großer Eleganz zum ständigen Weitertrinken.

    Sauvignon Blanc „Kalk & Kreide“
    2020

  • Idealer Trinkfluss durch die lang anhaltende Mineralität am Gaumen. Ein kühler, eleganter Sauvignon Blanc, der als „kleiner Bruder“ groß da steht.

    Fosilni Breg Sauvignon Blanc
    2019

  • Wow! Perfekte Eleganz und Frische am Gaumen. Das Holz steht ideal in Kombination mit der Struktur. Kalkiger Anklang, bleibt ewig am Gaumen.

    Ried GRASSNITZBERG Sauvignon Blanc
    2019

  • Höchstform trotz jungen Jahrgangs. Ein Sauvignon in Perfektion. Das Gestein vom Zieregg ist wahnsinnig spürbar am Gaumen.

    Ried ZIEREGG Sauvignon Blanc
    2019

  • Armin Tement zeigt, zu was die Rebsorte fähig ist. Pikant und würzig mit langem Finish. Die Salzigkeit am Gaumen sorgt für Trinkfluss.

    Ried OTTENBERG Veitlhansl WR
    2018

  • Karger, mineralischer Chardonnay von einer warmen Kessellage auf Kalkmergelböden. Salzige Note am Gaumen, harmonisch und tiefgründig.

    Ried SULZ Morillon
    2019

Beiträge  Armin, Stefan & Manfred Tement