Norbert Fidesser

Weingut: Fidesser Ort: Niederösterreich

Norbert Fidesser ist keiner, den man oft auf Verkostungen, auf Messen oder anderen Weinveranstaltungen trifft. Das hat einen guten Grund: Denn zuhause ist dort, wo er sich am wohlsten fühlt. Und das ist im Weingarten und im Keller. Im Garten bringt er für die Kraft der Reben unterschiedliche Tees aus, im Keller wird gekostet und der Frage nachgegangen, wie es noch besser gelingen könnte das Terroir in den Weinen abzubilden. Dabei gelingt das bereits hervorragend. Die Natural- und Orange-Serie „fidesser*orbis“ ist ein tiefsinniger und komplexer Reigen aus einem Pet Nat Rosé, einem Weißwein- und Rotwein-Cuvée sowie aus einem Orange Wein.

Schon der Name verrät viel über die Denkweise des Winzers: „Mir geht es um einen ganzheitlichen Ansatz in der Bewirtschaftung. Flora, Fauna, Mikroklima und Kosmos haben Einfluss auf den Wein und sind auch Ideengeber für die Illustration am Etikett.“ Inspiriert von Leonardo da Vincis „De Divina Proportione“ porträtieren Illustrationen geometrischer Körper den jeweiligen Charakter der „fidesser*orbis“-Weine. „Sie stehen für die Verknüpfung aller wissenschaftlichen und geistigen Erkenntnisse im Sinne einer umfassenden Weltbetrachtung. Sie sollen den ganzheitlichen Blick der Biodynamie auf den Punkt bringen“, sagt Fidesser.

Früh hat Fidesser selbst seine Sicht auf die Dinge geschärft. Ein Umdenken hat damit begonnen. „Die technisch perfekten Weine, bei denen nichts dem Zufall überlassen ist, die haben mich irgendwann gar nicht mehr interessiert. Ich wollte das Geheimnisvolle. Das war meine Welt“, erinnert er sich. Seit dem Weinjahrgang 2009 ist der Betrieb Bio, seit dem Weinjahrgang 2016 Demeter zertifiziert.

Bekannt ist Norbert Fidesser vor allem auch für seine Weine aus alten Beständen vom Roten Veltliner und Frühroten Veltliner. „Diese Sorten passen super für die Maischegärung, weil sie ein sehr spezielles Fruchtfleisch haben, das ein feines Tannin hergibt und dezente Aromen.“ Neben seiner Frau Gerda sind auch bereits die Kinder Sophie und Rudi beseelt von dieser Art des Weinmachens. Sie sorgen auch dafür, dass der Papa getrost auf den „wichtigen“ Weinveranstaltungen dieser Welt fehlen darf, weil sie ihn dort bestens vertreten. Fidesser schaut zufrieden und sagt: „Der Tag hat nur 24 Stunden und die Träume sind groß. Nur als Familienbetrieb können wir sie in Erfüllung gehen lassen.“

  • Größe: 18 Hektar
  • Wichtigste Rebsorten: Grüner Veltliner, Roter und Frühroter Veltliner, Muskateller, Traminer, Rotweinanteil 25 % (hauptsächlich Pinot Noir)
  • Zertifizierung: ab Weinjahrgang 2009 biologisch, ab Weinjahrgang 2016 Demeter
  • Wichtigste Lagen: Kapellenberg, Sandberg
  • Wichtigste Böden: Kapellenberg: kalkreiche Tonmergel-Böden; Sandberg: feinere Meeres-Anschwemmungen auch kalkreich durch Fossilien
  • Arbeit im Weingarten: Arbeiten bei Hand, Böden naturbegrünt, Kräutereinsaaten, Düngen mit Mist nicht jedes Jahr, Hornmist und Hornkiesel, unterschiedliche Tees
  • Arbeit im Keller: Wichtigstes Werkzeug sind der Gaumen und der Verstand, Naturweine bis zum Teil auf der Feinhefe, unfiltriert, Orangewein 25 ml/l Schwefel
  • Fässer: Naturweine 1000 bis 2000 Liter Holzfässer, Orange gebrauchte Barrique-Fässer
    Exportanteil: 20 %
  • Händler: Biogast/Kastner, Del Fabro Kolarik, fink.wertvoll genießen, Natural Wine Dealers; International: Schlumberger (DE), Vollcorner (DE), Bio Pool (DE), Samovino (DE), Österreich Vin (DK), Turkenburg Tradition (NL)

Weinbesprechung  Norbert Fidesser
  • Seltene Traminer-Spielart in fantastischer Ausprägung! Knackige Steinobstfrucht am Gaumen, gemeinsam mit dem Gerbstoff trinkanimierend und lebendig.

    Ried Höhweingarten Weißer Traminer
    2019

  • Ein genialer Speisenbegleiter: Perfekte Balance am Gaumen mit reifem Schmelz. Hinten hinaus karg-trocken und präzise. Enormes Reifepotential.

    Ried Kapellenberg Grüner Veltliner
    2019

  • Geiler Wein! Saftige Brombeere. Kühl, frisch und elegant am Gaumen, mit einem eher grünen, aber trotzdem reifen Gerbstoff. Salzig und kräutrig.

    fidesser*orbis natural wine rot
    2019

  • Dunkelhefig, leicht schmutzig am Gaumen. Spannender Gerbstoff. Karg und steinig. Maischegärung 5 Wochen. Toller Trinkfluss.

    fidesser*orbis orange wine
    2019

  • Toller, frischer Wein mit Charakter! In der Nase fast rotbeerig, kühle Eleganz am Gaumen mit perfekt reifem Gerbstoff. Wie Frühling im Glas.

    fidesser*orbis natural wine weiß
    2020

  • Ein perfekter Terrassen-Wein für den Sommer! Frisch und knackig am Gaumen mit einer lebendigen Perlage. Hinten hinaus pikant. Trinkspaß pur!

    fidesser*orbis pet nat rosé
    2020

Beiträge  Norbert Fidesser